Mozarts Geburtshaus

Mozarts Geburtshaus

Getreidegasse 9, A-5020 Salzburg
Route berechnen

Tel.: +43-662-84 43 13
Fax: +43-662-84 06 93
mozartmuseum@mozarteum.at

Öffnungszeiten

Täglich: 09:00 - 17:30
Juli und August: 08:30 - 19:00
Letzter Einlass: 30 Minuten vor Schließung

Mozart-Wohnhaus

Mozart-Wohnhaus

Makartplatz 8, A-5020 Salzburg
Route berechnen

Tel.: +43-662-874227-40
Fax: +43-662-87 42 27 83
mozartmuseum@mozarteum.at

Öffnungszeiten

Täglich: 09:00 - 17:30
Juli und August: 09:00 - 20:00
Letzter Einlass: 30 Minuten vor Schließung

Stiftung Mozarteum Salzburg

Stiftung Mozarteum Salzburg


Schwarzstr. 26, A-5020 Salzburg
Route berechnen

Großer Saal & Wiener Saal

Mag. Reinhard Haring
Vermietung, Disposition
Tel. +43 (0) 662 889 40 22
E-Mail: haring@mozarteum.at

Bibliotheca Mozartiana

Dr. Armin Brinzing
Bibliotheca Mozartiana (Leitung)
Tel: +43 (0) 662 889 40 13
Fax: +43 (0) 662 889 40 50
E-Mail: brinzing@mozarteum.at

Bibliotheca Mozartiana - Leitbild

Die Bibliotheca Mozartiana ist die weltweit einzige Spezialbibliothek, die umfassend Medien zu Leben und Werk Wolfgang Amadé Mozarts (1756-1791) sammelt.


Aufgaben

Die Bibliotheca Mozartiana trägt als integraler Teil der Stiftung Mozarteum Salzburg die Verantwortung, das Erbe Mozarts dauerhaft zu bewahren sowie der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

Ihre Aufgabe besteht im Dokumentieren, Sammeln, Bewahren und Bereitstellen vielfältiger historischer und moderner Medien über Leben und Werk Mozarts und seiner Familie. Die Bibliothek gewährleistet den freien und kostenlosen Zugang zu ihren Beständen. Sie richtet sich an Musikforscher, praktizierende Musiker und an alle, die an Mozart interessiert sind.


Bestand und Dienstleistungen

Die Bibliotheca Mozartiana besitzt die weltweit größte Sammlung von originalen Briefen der Mozart-Familie sowie zahlreiche eigenhändige Niederschriften von Werken Mozarts, darunter unvollendete Kompositionen und Skizzen. Diesen historischen Kernbestand erhielt die Bibliothek in der Mitte des 19. Jahrhunderts als Geschenke und Vermächtnisse von Mozarts Witwe Constanze und den Söhnen Carl Thomas und Franz Xaver Wolfgang.

Seither ist die Bibliothek bestrebt, ihre Sammlungen durch den Erwerb von Musikalien und Literatur von der Mozart-Zeit bis zur Gegenwart systematisch zu erweitern.

Im Rahmen von Sonderausstellungen ermöglicht sie Zugang zu originalen Handschriften Mozarts und zu weiteren historischen Dokumenten.

Die Bibliotheca Mozartiana ist somit der zentrale Ort für eine fundierte und stets zeitgemäße Auseinandersetzung mit Mozarts Leben und Werk, seinem Umfeld und seiner Familie.

Darüber hinaus repräsentiert der historisch gewachsene Bibliotheksbestand ein breites Spektrum der europäischen Musikgeschichte des 18. und 19. Jahrhunderts. Der historische und moderne Literatur- und Musikalienbestand wird kontinuierlich erweitert und kann im denkmalgeschützten Lesesaal während der Öffnungszeiten eingesehen werden.

Das Bibliothekspersonal ist zentraler Ansprechpartner für alle Fach- und Spezialfragen und gibt kompetent Auskunft. Das Personal erfüllt die Anfragen der Bibliotheksnutzer und leistet vielfältige Hilfestellung bei der Informationssuche und Literaturrecherche. Das Personal orientiert sich dabei stets an den Anforderungen der Nutzer.

Alle Dienstleistungen werden mit der Bereitschaft erbracht, die Serviceangebote ständig zu optimieren, um die Ansprüche der Nutzer bestmöglich zu erfüllen.


Zusammenarbeit

Die Bibliotheca Mozartiana unterstützt die internationale Musik- und Mozart-Forschung und arbeitet unter optimalem Ressourceneinsatz mit allen Bereichen der Stiftung eng zusammen.

Die Bibliothek unterstützt externe Einrichtungen durch Leihgaben.

Sie erstrebt eine enge Vernetzung mit Salzburger Institutionen und fördert die gemeinsame Erforschung von historischen Beständen.


Zielsetzungen

Die Bibliotheca Mozartiana stellt sich den Herausforderungen der Zukunft. Hierzu zählen:

  • Optimierung des Online-Nachweises sämtlicher Bestände mit digitalem Zugang und umfassenden Recherchemöglichkeiten

  • Digitalisierung der historischen Bestände

  • Digitale Präsentation und wissenschaftliche Aufbereitung der historischen Bestände und hauseigener Schriften

  • Optimale Bestandssicherung der historischen Dokumente

  • Aktualisierung der Mozart-Bibliographie als Nachweis der Mozart-Literatur

  • Pflege des Schlagwortkatalogs zur gezielten themenspezifischen Literaturrecherche

  • Ausbau von Webservices als nutzerorientiertes Online-Portal

 

 

Salzburg, November 2013

Aktuelle Ausstellung:

Franz Xaver Wolfgang Mozart
- Ein Komponist von „geringen Fähigkeiten“?

Franz Xaver Wolfgang Mozart