Mozarts Geburtshaus

Mozarts Geburtshaus

Getreidegasse 9, A-5020 Salzburg
Route berechnen

Tel.: +43-662-84 43 13
Fax: +43-662-84 06 93
mozartmuseum@mozarteum.at

Öffnungszeiten

Täglich: 09:00 - 17:30
Juli und August: 08:30 - 19:00
Letzter Einlass: 30 Minuten vor Schließung

Mozart-Wohnhaus

Mozart-Wohnhaus

Makartplatz 8, A-5020 Salzburg
Route berechnen

Tel.: +43-662-874227-40
Fax: +43-662-87 42 27 83
mozartmuseum@mozarteum.at

Öffnungszeiten

Täglich: 09:00 - 17:30
Juli und August: 09:00 - 20:00
Letzter Einlass: 30 Minuten vor Schließung

Stiftung Mozarteum Salzburg

Stiftung Mozarteum Salzburg


Schwarzstr. 26, A-5020 Salzburg
Route berechnen

Großer Saal & Wiener Saal

Mag. Reinhard Haring
Vermietung, Disposition
Tel. +43 (0) 662 889 40 22
E-Mail: haring@mozarteum.at

Bibliotheca Mozartiana

Dr. Armin Brinzing
Bibliotheca Mozartiana (Leitung)
Tel: +43 (0) 662 889 40 13
Fax: +43 (0) 662 889 40 50
E-Mail: brinzing@mozarteum.at

Aktuelle Meldungen

13.04. 2018
Weltweite Aufmerksamkeit für Stiftung Mozarteum beim Staatsbesuch in China

Die Beteiligung der Stiftung Mozarteum Salzburg am bislang größten Staatsbesuch in der Geschichte Österreichs von Bundespräsident Alexander Van der Bellen in China war ein voller Erfolg. Der kulturelle Beitrag der Stiftung Mozarteum fand eine weltweite mediale Aufmerksamkeit und präsentierte sich als einzigartige Visitenkarte für die Kulturnation Österreich sowie für die Stadt und das Land Salzburg.

Mozarts originale Kindergeige, souverän gespielt von der erst siebenjährigen Anna Cäcilia Pföß, erklang beim zentralen Staatsbankett in Peking für Staatspräsident Xi Jinping. Begleitet von Stiftungspräsident Johannes Honsig-Erlenburg am Klavier spielte das Mädchen Werke von W.A. Mozart, darunter zwei Menuette aus einer frühen Sonate (KV 7), eine typische österreichische Volkweise und für die Gastgeber auch ein chinesisches Volkslied. Damit hat die Stiftung Mozarteum als Kulturbotschafter dieser wichtigen österreichischen Auslandsmission eine besondere musikalische Note verliehen und Bundespräsident Alexander Van der Bellen ein außergewöhnliches Gastgeschenk an die Hand gegeben. „Unser besonderer Dank gilt der kleinen Künstlerin Anna Cäcilia, sie ist talentiert, natürlich und nervenstark und hat die richtigen Voraussetzungen, um die Herzen der Zuhörerinnen und Zuhörer zu erobern“, resümiert Johannes Honsig-Erlenburg, der Präsident der Stiftung Mozarteum und fügt hinzu: „Wir freuen uns, dass unser Auftritt mit Mozarts Kindergeige in Peking so ein enormes weltweites Presseecho ausgelöst hat, von Europa, über Südafrika, Indien bis hin zu Australien haben die Medien berichtet.“

Die Stiftung Mozarteum konnte als kultureller Botschafter in China wichtige Kontakte knüpfen bzw stärken. Konkret wurden erste Schritte zur Umsetzung einer groß angelegten Ausstellung über Leben und Werk Wolfgang Amadé Mozarts gesetzt. Im Jahr 2021 wird das 50-jährige Bestehen der politischen Beziehungen zwischen Österreich und China gefeiert. Dieser Anlass soll mit einer umfangreichen Ausstellung in Peking begleitet werden. Historische Schätze aus den reichhaltigen Beständen der Stiftung Mozarteum, medial modern präsentiert und aufbereitet, sollen die kulturinteressierten Besucherinnen und Besucher in China über Mozart informieren und begeistern.


Johannes Honsig-Erlenburg mit Chinas Staatspräsident Xi Jinping
Foto: CIEA/CHINA


Aktuelle Meldungen [»]
Meldungsarchiv [»]

hotmail login hotmail sign up