Mozarts Geburtshaus

Mozarts Geburtshaus

Getreidegasse 9, A-5020 Salzburg
Route berechnen

Tel.: +43-662-84 43 13
Fax: +43-662-84 06 93
mozartmuseum@mozarteum.at

Öffnungszeiten

Täglich: 09:00 - 17:30
Juli und August: 08:30 - 19:00
Letzter Einlass: 30 Minuten vor Schließung

Mozart-Wohnhaus

Mozart-Wohnhaus

Makartplatz 8, A-5020 Salzburg
Route berechnen

Tel.: +43-662-874227-40
Fax: +43-662-87 42 27 83
mozartmuseum@mozarteum.at

Öffnungszeiten

Täglich: 09:00 - 17:30
Juli und August: 09:00 - 20:00
Letzter Einlass: 30 Minuten vor Schließung

Stiftung Mozarteum Salzburg

Stiftung Mozarteum Salzburg


Schwarzstr. 26, A-5020 Salzburg
Route berechnen

Großer Saal & Wiener Saal

Mag. Reinhard Haring
Vermietung, Disposition
Tel. +43 (0) 662 889 40 22
E-Mail: haring@mozarteum.at

Bibliotheca Mozartiana

Dr. Armin Brinzing
Bibliotheca Mozartiana (Leitung)
Tel: +43 (0) 662 889 40 13
Fax: +43 (0) 662 889 40 50
E-Mail: brinzing@mozarteum.at

Aktuelle Meldungen

01.08. 2016
Geneviève Geffray erhält französischen Orden Chevalier de la Légion d’honneur

Am 6. Juli 2016 wurde Prof. Geneviève Geffray, langjährige Mitarbeiterin der Stiftung Mozarteum Salzburg in der Funktion als Leiterin der Bibliotheca Mozartiana, im Mozart-Wohnhaus die hohe Auszeichnung „Chevalier de la Légion d’honneur“ verliehen. Die Insignien wurden ihr durch den Botschafter der Republik Frankreich in Österreich, Pascal Teixeira da Silva, verliehen. Der Festakt wurde von der Stiftung Mozarteum im Tanzmeistersaal des Mozart-Wohnhauses ausgerichtet und mit musikalischen Beiträgen von Mitarbeitern der Stiftung Mozarteum untermalt: Ulrich Leisinger, Wissenschaftlicher Leiter, spielte am Hammerklavier von Anton Walter, Anja Morgenstern, wissenschaftliche Mitarbeitern, spielte Mozarts originale Costa-Geige.

Nachdem Prof. Geneviève Geffray bereits 2007 als Übersetzerin einer kommentierten Edition der Briefe Wolfgang Amadé Mozarts und seiner Familie in das Französische mit dem französischen Orden „Chevalier des Arts et Lettres“ ausgezeichnet wurde, begründet sich die aktuelle Auszeichnung mit „ihren Verdiensten um Mozart und ihrem interkulturellen Einsatz in Österreich und Frankreich“. „Wir sind glücklich und freuen uns sehr, dass das Wirken von Geneviève Geffray und damit auch der Stiftung Mozarteum Salzburg in Frankreich, dem Geburtsland von Frau Geffray, so große Beachtung findet. Das ist ein Zeichen dafür, dass Mozart Kulturen und Nationen verbindet“, meint Johannes Honsig-Erlenburg, Präsident der Stiftung Mozarteum Salzburg. L’Ordre national de la Légion d’honneur (Ehrenlegion) ist der ranghöchste Verdienstorden Frankreichs. Er wurde 1802 von Napoleon Bonaparte gestiftet und 1804 umfunktioniert, um militärische und zivile Verdienste, ausgezeichnete Talente (Künstler, Wissenschaftler und später auch Sportler) sowie große Taten zu würdigen. Die Träger der Auszeichnung bilden eine Gemeinschaft, welcher der Staatspräsident vorsteht. Ihr Motto ist Honneur et Patrie (Ehre und Vaterland). Die Entscheidung darüber, wer mit einem Orden der Ehrenlegion ausgezeichnet wird, kommt ausschließlich dem jeweils amtierenden französischen Staatspräsidenten als Großmeister der Ehrenlegion zu. 


Aktuelle Meldungen [»]
Meldungsarchiv [»]