Mozarts Geburtshaus

Mozarts Geburtshaus

Getreidegasse 9, A-5020 Salzburg
Route berechnen

Tel.: +43-662-84 43 13
Fax: +43-662-84 06 93
mozartmuseum@mozarteum.at

Öffnungszeiten

Täglich: 09:00 - 17:30
Juli und August: 08:30 - 19:00
Letzter Einlass: 30 Minuten vor Schließung

Mozart-Wohnhaus

Mozart-Wohnhaus

Makartplatz 8, A-5020 Salzburg
Route berechnen

Tel.: +43-662-874227-40
Fax: +43-662-87 42 27 83
mozartmuseum@mozarteum.at

Öffnungszeiten

Täglich: 09:00 - 17:30
Juli und August: 09:00 - 20:00
Letzter Einlass: 30 Minuten vor Schließung

Stiftung Mozarteum Salzburg

Stiftung Mozarteum Salzburg


Schwarzstr. 26, A-5020 Salzburg
Route berechnen

Großer Saal & Wiener Saal

Mag. Reinhard Haring
Vermietung, Disposition
Tel. +43 (0) 662 889 40 22
E-Mail: haring@mozarteum.at

Bibliotheca Mozartiana

Dr. Armin Brinzing
Bibliotheca Mozartiana (Leitung)
Tel: +43 (0) 662 889 40 13
Fax: +43 (0) 662 889 40 50
E-Mail: brinzing@mozarteum.at

Aktuelle Meldungen

23.06. 2013
„MITTENDRIN-Konzerte” – fünf Jahre lang Klangvielfalt für die Allerkleinsten Doris Valtiner übernimmt Konzeption und Moderation

Die Stiftung Mozarteum Salzburg startete vor fünf Jahren die Konzertreihe „Mittendrin“ mit der langjährigen Lehrenden für Elementare Musik- und Tanzpädagogik am Carl Orff Institut, Dr. Manuela Widmer. Sie konzipierte und moderierte diese Konzerte für die Allerkleinsten (0 bis 3-Jährige) bis zum Ende dieser Saison. Das heutige Konzert war das letzte der Saison von und mit Manuela Widmer. Ab Herbst übernimmt die Moderation und Konzeption für die beliebten Konzerte Mag. Doris Valtiner.

Die Erfolgsgeschichte begann 2008 als Experimentierfeld für Manuela Widmer und junge Musikerinnen und Musiker, die alle Studierende des Carl Orff Instituts oder an der Universität Mozarteum, Instrumentalmusik, waren. Die Konzerte wurden sowohl für Kinder, als auch deren Eltern als Erlebnis konzipiert. Durch die Aufzeichnungen und Analysen sämtlicher Konzerte und das Feedback der Eltern konnte die Mischung der bestimmenden Elemente des Konzerts immer weiter perfektioniert werden.

Die Mittendrin Konzerte sind heute von musikalischen, bewegten und spielerisch gestalteten Übergängen zwischen den alternierenden, ruhigen und lebhaften Stücken geprägt; es wird mit verschiedenen Formen der Visualisierung von Musik durch Bewegung gearbeitet, mit Tanz, bunten Tüchern, Handpuppen und Mitmachangeboten. Eltern und Kinder sind selbst aktiv und singen, tanzen oder musizieren mit den Musikern. Das positive Feedback der Eltern und die Kartennachfrage untermauern den Erfolg des Konzepts.

„Zu Beginn waren es an fünf Terminen je ein Konzert am Samstagnachmittag. Schon in der zweiten Saison erhöhten wir auf zwei Konzerte pro Termin und seit zwei Jahren bieten wir auch noch ein drittes Konzert am Sonntagvormittag an. Die Mittendrin-Konzerte erfreuen sich großer Beliebtheit und sind eigentlich immer ausverkauft“, so die Leiterin der Kinder- und Jugendabteilung Antje Blome-Müller.

Manuela Widmer übergibt mit der kommenden Saison die Aufgabe der Konzeption und Durchführung an ihre junge Kollegin Doris Valtiner. Sie ist ebenfalls Lehrende am Carl Orff Institut und hat gemeinsam mit Manuela Widmer die fünfte Saison gestaltet. Auch weiterhin sollen die besonderen Charakteristika der Konzerte bestehen bleiben. „Darüber hinaus möchte ich die Zusammenarbeit zwischen professionellen Musikern und Studierenden– im Speziellen Studenten des Carl Orff Instituts – vertiefen. Außerdem sollen Rituale wie das "Willkommens Lied" und ein bekannter Tanz den Wiedererkennungseffekt bei Kindern und Eltern stärken,” berichtet Doris Valtiner über die Planung der künftigen Mittendrin-Konzerte.

„Es war für mich eine erfüllte Zeit und eine wunderbare Erfahrung. Ich freue mich nun darauf, ganz entspannt vom Balkon im Wiener Saal auf das fröhliche Gewusel unten im leergeräumten Parkett schauen zu können und einfach schöne Konzerte zu genießen!“, verabschiedet sich Manuela Widmer.


Aktuelle Meldungen [»]
Meldungsarchiv [»]