Mozarts Geburtshaus

Mozarts Geburtshaus

Getreidegasse 9, A-5020 Salzburg
Route berechnen

Tel.: +43-662-84 43 13
Fax: +43-662-84 06 93
mozartmuseum@mozarteum.at

Öffnungszeiten

Täglich: 09:00 - 17:30
Juli und August: 08:30 - 19:00
Letzter Einlass: 30 Minuten vor Schließung

Mozart-Wohnhaus

Mozart-Wohnhaus

Makartplatz 8, A-5020 Salzburg
Route berechnen

Tel.: +43-662-874227-40
Fax: +43-662-87 42 27 83
mozartmuseum@mozarteum.at

Öffnungszeiten

Täglich: 09:00 - 17:30
Juli und August: 09:00 - 20:00
Letzter Einlass: 30 Minuten vor Schließung

Stiftung Mozarteum Salzburg

Stiftung Mozarteum Salzburg


Schwarzstr. 26, A-5020 Salzburg
Route berechnen

Großer Saal & Wiener Saal

Mag. Reinhard Haring
Vermietung, Disposition
Tel. +43 (0) 662 889 40 22
E-Mail: haring@mozarteum.at

Bibliotheca Mozartiana

Dr. Armin Brinzing
Bibliotheca Mozartiana (Leitung)
Tel: +43 (0) 662 889 40 13
Fax: +43 (0) 662 889 40 50
E-Mail: brinzing@mozarteum.at

Aktuelle Meldungen

10.06. 2013
Thematische Führungen durch die Ausstellung „Mozart-Bilder – Bilder Mozarts“

Die Stiftung Mozarteum Salzburg bietet im Juli 3 thematische Führungen durch die Ausstellung „Mozart-Bilder – Bilder Mozarts“ an:

 

9. Juli 2013, 18.00 Uhr, Mozart-Wohnhaus, Makartplatz 8

Führung: MOZART – BILDNISSE MIT MUSIK

In der Kunstgeschichte finden sich immer wieder Bildnisse berühmter Musiker, die mit erkennbaren Noten abgebildet sind. Mozart bildet dabei keine Ausnahme. Die Noten und die Musik auf solchen Mozart-Porträts stehen daher im Mittelpunkt und werden – als Höhepunkt der Führung – auf einem historischen Instrument zum Klingen gebracht.

Ein musikalisches Gesamtkunstwerk aus Kunst und Musik am historischen Ort von Mozarts Wohnhaus.

 

16. Juli 2013 18.00 Uhr, Mozart-Wohnhaus, Makartplatz 8

Führung: MOZART – MALEREI UND MARKETING

Von jeder Mozart-Kugel blickt dem Betrachter ein Mozartporträt entgegen, das auf historische Vorbilder zurückgeht, vor allem auf das Ölbild der Salzburgerin Barbara Krafft. Diese Bildnisse sind wie „Ikonen“, mit hohem Wiedererkennungswert. Die Vermarktung von Mozart-Bildnissen ist keine neue Erfindung. Der erste, der mit Bildern des kleinen Wolfgang Auf Werbetour ging, war Vater Leopold. Auch Sammler vermarkteten „ihre“ Mozart-Bilder.

Eine Führung über die Wurzeln des Mozart- Marketings.

 

23. Juli 2013 18:00 Uhr, Mozart-Wohnhaus, Makartplatz 8

Führung: MOZART – MANIPULIERT

Manche Mozart-Porträts stellen nicht wirklich den Komponisten dar, sondern zeigen Spuren von Manipulation. Zum Beispiel das Bild >Mozart mit Vogelnest<, das gar nicht Mozart darstellt und jahrelang fälschlich einem Maler zugeschrieben wurde, den die Mozarts kannten.  Auch Schattenrisse müssen kriminalistisch hinterfragt werden. Diese Führung zeigt, wie immer wieder versucht wurde, Mozart-Porträts als etwas Besonderes  hervorzuzaubern, um  den Wert anonymer Bildnisse zu steigern.

Es führt Dr. Christoph Großpietsch, keine Führungsgebühr, Eintritt € 8,50 pro Person (SN-Card Besitzer € 6), max. 25 Plätze, Anmeldung bitte unter museum.service@mozarteum.at Dauer: ca- 45 min.

 


Aktuelle Meldungen [»]
Meldungsarchiv [»]