Mozarts Geburtshaus

Mozarts Geburtshaus

Getreidegasse 9, A-5020 Salzburg
Route berechnen

Tel.: +43-662-84 43 13
Fax: +43-662-84 06 93
mozartmuseum@mozarteum.at

Öffnungszeiten

Täglich: 09:00 - 17:30
Juli und August: 08:30 - 19:00
Letzter Einlass: 30 Minuten vor Schließung

Mozart-Wohnhaus

Mozart-Wohnhaus

Makartplatz 8, A-5020 Salzburg
Route berechnen

Tel.: +43-662-874227-40
Fax: +43-662-87 42 27 83
mozartmuseum@mozarteum.at

Öffnungszeiten

Täglich: 09:00 - 17:30
Juli und August: 09:00 - 20:00
Letzter Einlass: 30 Minuten vor Schließung

Stiftung Mozarteum Salzburg

Stiftung Mozarteum Salzburg


Schwarzstr. 26, A-5020 Salzburg
Route berechnen

Großer Saal & Wiener Saal

Mag. Reinhard Haring
Vermietung, Disposition
Tel. +43 (0) 662 889 40 22
E-Mail: haring@mozarteum.at

Bibliotheca Mozartiana

Dr. Armin Brinzing
Bibliotheca Mozartiana (Leitung)
Tel: +43 (0) 662 889 40 13
Fax: +43 (0) 662 889 40 50
E-Mail: brinzing@mozarteum.at

Aktuelle Meldungen

30.10. 2012
Mozarts original Hammerflügel erstmals wieder in Wien

Der originale Hammerflügel von Wolfgang Amadeus Mozart hat vergangene Woche Salzburg vorübergehend verlassen und wird an seiner ursprünglichen Wirkungsstätte im Mozarthaus Vienna für zwei Wochen zu sehen und zu hören sein.

Mozart hat sich 1781 in Wien niedergelassen - im Jahr 1782, erwarb er den Flügel. Gebaut wurde dieser von Anton Walter, der als einer der führenden Klavierbauer des ausgehenden 18. und beginnenden 19. Jahrhunderts gilt. Für Mozart dürfte es in den folgenden Jahren das Hauptinstrument gewesen sein. Die Stiftung Mozarteum hat das Instrument zum ersten Mal seit Mozarts Zeiten verliehen, wie Matthias Schulz, Geschäftsführer der Stiftung Mozarteum, am Donnerstag in Wien hervorhob.

Mozarts Klavier ist noch immer einwandfrei bespielbar, was der russische Pianist Alexander Melnikov bei der Präsentation im Mozarthaus Vienna unter Beweis stellte. Er habe bereits auf zahlreichen Kopien der frühen Wiener Hammerflügel gespielt; so gut wie dieses Instrument habe jedoch keines davon geklungen, versicherte Melnikov.

Weitere Informationen zur Ausstellung unter www.mozarthausvienna.at


Aktuelle Meldungen [»]
Meldungsarchiv [»]