Mozarts Geburtshaus

Mozarts Geburtshaus

Getreidegasse 9, A-5020 Salzburg
Route berechnen

Tel.: +43-662-84 43 13
Fax: +43-662-84 06 93
mozartmuseum@mozarteum.at

Öffnungszeiten

Täglich: 09:00 - 17:30
Juli und August: 08:30 - 19:00
Letzter Einlass: 30 Minuten vor Schließung

Mozart-Wohnhaus

Mozart-Wohnhaus

Makartplatz 8, A-5020 Salzburg
Route berechnen

Tel.: +43-662-874227-40
Fax: +43-662-87 42 27 83
mozartmuseum@mozarteum.at

Öffnungszeiten

Täglich: 09:00 - 17:30
Juli und August: 09:00 - 20:00
Letzter Einlass: 30 Minuten vor Schließung

Stiftung Mozarteum Salzburg

Stiftung Mozarteum Salzburg


Schwarzstr. 26, A-5020 Salzburg
Route berechnen

Großer Saal & Wiener Saal

Mag. Reinhard Haring
Vermietung, Disposition
Tel. +43 (0) 662 889 40 22
E-Mail: haring@mozarteum.at

Bibliotheca Mozartiana

Dr. Armin Brinzing
Bibliotheca Mozartiana (Leitung)
Tel: +43 (0) 662 889 40 13
Fax: +43 (0) 662 889 40 50
E-Mail: brinzing@mozarteum.at

KAMMERMUSIKZYKLUS DER STIFTUNG MOZARTEUM

Zwei Kammermusikzyklen bietet die Stiftung Mozarteum an: Kammermusik im einmaligen Ambiente des Großen Saals und Kammermusik im intimen Rahmen im Wiener Saal. Neben Mozart, der breite Berücksichtigung findet, ist in der Saison 2017/18 der Fokus auf Robert Schumann gerichtet. Es finden sich außerdem Werke von Joseph Haydn, Franz Schubert, Franz Liszt, Ludwig van Beethoven, Hugo Wolf, György Kurtág und vielen anderen im Programm.

Auch die KünstlerInnen werden begeistern, u.a. Maria João Pires, Khatia Buniatishvili, Mark Padmore & Till Fellner, Giovanni Antonini, Trio Jean Paul.

Programm und Kartenbestellung

 

after work-Konzerte

Die after work-Konzerte zeigen sich in einem etwas anderen Gewand als die klassischen Kammermusik-Aufführungen in der Stiftung Mozarteum: Sie starten schon um 18.30 Uhr, bereits eine Stunde vor Konzertbeginn sind die Türen offen und das after work-Erlebnis beginnt ganz entspannt an der Bar im Garten. Auf der Bühne im Wiener Saal stehen bei den insgesamt vier after work-Konzerten der kommenden Saison junge, aufstrebende MusikerInnen, die sich in ihrer Herangehensweise und unmittelbaren Darbietung weder von Zeiten noch Stilen einschränken oder reglementieren lassen. Eröffnet wird die after work-Reihe im September mit Thomas Enhco und Vassiléna Serafimova, die beiden haben bereits bei der Mozartwoche 2017 das Publikum im Republic mit ihren eigenwilligen Mozart-Interpretationen beeindruckt. Das Duo BartolomeyBittmann – progressive strings vienna sorgt derzeit mit ihrem Video „Les Pauli“ im Netz für Furore. Mit einer Million Klicks auf Facebook haben die beiden Streicher aus Wien einen veritablen viralen Hit gelandet. Mit dem Programm „Neubau“ präsentieren BartolomeyBittmann im Oktober Eigenkompositionen wobei sie ohne stilistische Berührungsängste Elemente des Rock, Jazz, Folk und der Kammermusik kreuzen. Fortgesetzt wird die after work-Reihe dann im Frühjahr 2018 mit dem David Orlowsky Trio und der Akkordeonistin Ksenija Sidorova, die bereits mit Pop-Größen wie Katie Melua und Italo-Blues-Rock-Legende Zucchero auf der Bühne stand.

Termine und Kartenbestellung


ORGEL & FILM

Die beliebte Reihe Orgel & Film bietet großes Kino im Großen Saal: Über die Leinwand flimmern die Stummfilme „Meyer aus Berlin“ (im November) und im Mai „The Student Prince in Old Heidelberg“ kongenial begleitet von Dennis James an der Propter Homines Orgel. 

Termine und Kartenbestellung

 

ORGEL ZU MITTAG

Aufgrund des großen Erfolgs lädt die Stiftung Mozarteum Salzburg erneut Salzburger und Touristen zu kostenlosen Mittagskonzerten mit anschließender Besichtigung des Zauberflötenhäuschens ein.

Salzburgs schönster Konzertsaal, der Große Saal der Stiftung Mozarteum, hat seit Mai 2010 eine neue Orgel: Die Propter-Homines-Orgel. Jeweils dienstags um 12.30 Uhr erklingt diese „Königin der Instrumente“ in einem halbstündigen Orgelkonzert bei freiem Eintritt.

Im Anschluss haben Sie die exklusive Möglichkeit, das berühmte „Zauberflötenhäuschen“ im Bastionsgarten zu besichtigen, in dem Mozart die Zauberflöte komponierte und das der Öffentlichkeit normalerweise nicht zugänglich ist! Für Hungrige werden Snacks und Getränke zum Kauf angeboten.

Eintritt frei!

Programm